Stubete "Schloss und Schlüssel"

Dû bist mîn, ich bin dîn.
des solt dû gewis sîn.
dû bist beslozzen
in mînem herzen,
verlorn ist das sluzzelîn:
dû muost ouch immêr darinne sîn.


Passend zum Frühlingsanfang lud das Museumsteam zu einer Stubete zum Thema "Schloss und Schlüssel" ein. Das vielzitierte "sluzzelîn" und die Vorhängeschlösser der Verliebten an Brückengeländer dienten zur Einleitung und liessen im Folgenden darüber rätseln, was denn die mächtigen Türschlösser zu beschützen hatten. Oder zu welcher vermutlich nicht mehr existierenden Villa sie einst gehörten.

Die Idee hinter der Stubete-Einladung ist eine simple: In der Sammlung befinden sich eine Unmenge von Objekten, welche vielleicht nie ausgestellt werden. Im kleinen, unkomplizierten Rahmen werden solche Objekte gezeigt. Anschliessend werden im gemütlichen Nägel-Stübli bei Kaffee und Kuchen Erinnerungen  und Neuigkeiten ausgetauscht.

 

Die sogenannten "Hosensackmodelle", zusammenklappbare Schlüssel sind eine praktische Erfindung.

In der Raritätenkiste wird ein Schlüssel aufbewahrt, auf dessen Schildchen steht: "Schlüssel zur Hütte von F. W. sen. in Texas, Am. 1883."

Aufmerksam lauschen die Besucher den Ausführungen von Willi Müller. Seinem Erfahrungsreichtum ist es zu verdanken, dass mancher Schlüssel wieder zu seinem Schloss gefunden hat.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Guido Brander (Samstag, 09 Juli 2016 16:12)

    Ich habe per Zufall den Artikel hier gelesen. Ich bin selber Schlüssel- und Schlosssammler seit über 50 Jahren. Ich suche und sammle immer noch. Sind Sie, Herr Müller, auch so fasziniert und "angefressen" wie Ich? Rufen Sie mich einmal an. 0712883570 Danke.

Museum Wetzikon

Farbstrasse 1

8620 Wetzikon

 

> Lageplan

Öffnungszeiten

1. und 3. Sonntag im Monat

14 bis 17 Uhr

Juli/August geschlossen

Führungen auch ausserhalb der Öffnungszeiten

Eintritt gratis!

 

 

 
Kontakt

Gabriela Flüeler Frei

Farbstrasse 1
8620 Wetzikon

Tel. 044 930 00 61

 

E-Mail: info@museum-wetzikon.ch

 

Teilen Sie sich mit: