Vorsicht zerbrechlich

Glas aus der Sammlung

 „Glas“ war im Alt- und Mittelhochdeutschen die Bezeichnung für Bernstein, abgeleitet vom germanischen „glàza“. Als die Germanen durch die Römer das Glas kennenlernten, benannten sie dieses Material wegen der Ähnlichkeit mit Bernstein mit dessen Namen.

 

Aus der Sammlung präsentieren wir Objekte aus Glas, welche deutlich machen, welchen Stellenwert Glas in unserem Alltag einnimmt. Von der Glühbirne zum gewöhnlichen Wasserglas über Fensterscheiben zur Brille erleichtern  uns Gegenstände aus Glas unser tägliches Leben. Schmuck, Zierart oder Gebrauchsgegenstand, Glas erstaunt in der Vielfalt seiner Formen und Farben.

 

Museum Wetzikon

Farbstrasse 1

8620 Wetzikon

 

> Lageplan

Öffnungszeiten

1. und 3. Sonntag im Monat

14 bis 17 Uhr

Juli/August geschlossen

Führungen auch ausserhalb der Öffnungszeiten

Eintritt gratis!

 

 

 
Kontakt

Gabriela Flüeler Frei

Farbstrasse 1
8620 Wetzikon

Tel. 044 930 00 61

 

E-Mail: info@museum-wetzikon.ch

 

Teilen Sie sich mit: